Seite auswählen

Zum Abnehmen gehören anteilig 60% Nahrung und 40% Bewegung. Die Wertigkeit der Nahrung, die richtige Nahrung spielt eine erhebliche Rolle. Nicht  das, was von außen kommt macht uns  stark gegen Umwelteinflüsse, nur von innen sind  wir stark dagegen. Und auch nur von  innen kommt ein gesundes Gewicht: einmal mit  der richtigen Einstellung, dann mit der passenden Ernährung. Und als Drittes gehört unweigerlich dazu: Bewegung. Hier heißt es aber nicht: „Je mehr,  desto besser“ – sondern: „Je ausdauernder, desto besser“.

Ich muss nicht glauben, wenn ich heute trainiere wie verrückt, brauche ich den Rest der Woche nichts mehr machen. Immer wieder ein bisschen ist hier viel wert. Und das ohne Muskelkater, ohne Schmerzen, ohne Reißen und Ächzen. Sanft, aber kontinuierlich. Warum muss ich mich eigentlich bewegen?

“Sowenig, wie ich Vitamine „voressen“ kann (denn Vitamine werden immer wieder aus dem Körper ausgespült, man braucht sie täglich) kann man „vortrainieren“.”

Je mehr Muskelmasse im Vergleich zur Fettmasse  ein Mensch besitzt, um so größer ist sein Energie- und Kalorienverbrauch. Denn nur Muskelzellen sind in der Lage, effektiv Fett zu verbrennen. Ein zu geringer Muskelanteil begünstigt Ubergewicht sogan  Du solltest durch Sport deine Muskeln kräftigen, denn dadurch verbrauchen sie, bedingt durch die sportliche Mehrbewegung und die größere Muskelmasse, mehr Energie, die Fettpölsterchen schmelzen:RainerSturm_pixelio.de

  1. Schritt: das Wasser wird aus den  Fettzellen abtransportiert. Daher ist es so wichtig, viel Wasser zu trinken, denn Wasser ist  ein Transportmittel für diese „Schlacke“
  2. Schritt: Wenn das Wasser weg ist, beginnt das Fett zu schmelzen – daher  ist die „AusDAUER” so wichtig… die Kontinuität,  deine Figur wird gestrafft und allein dadurch  fühlst du dich schon wohler.

Wieviel Kalorien Sie wirklich pro Tag benötigen

Jeder Mensch hat einen gewissen Grundumsatz. Das bedeutet, dass er eine gewisse Anzahl von Kalorien pro Tag benötigt, um „die Maschine in Schuss“ zu halten. Jede Kalorie, die darüber hinaus verzehrt wird, wird nicht richtig verwertet und sozusagen „angesetzt“ oder abgelegt.

Um diesen Grundumsatz zu steigern, ist Bewegung unumgänglich. Jede Art von Bewegung verbrennt Kalorien. Nicht nur das, was im Allgemeinen als Sport bezeichnet wird, auch die normale Hausarbeit verbrennt Kalorien. Wenn du gerne tanzt, dann tanze! Da die Fettpölsterchen nur durch kontinuierliche Bewegung schmelzen können (das geht oft erst  nach Monaten wirklich los), sollte dir die Bewegung Spaß machen.

“Egal was es ist, die Hauptsache ist, dass du es tust. Und zwar regelmäßig. 2, 3, 4 mal  die Woche. Sanft, und regelmäßig. Also nicht ranklotzen als wolltest du morgen einen Marathon gewinnen, sondern fang langsam an. Steigere dich dann… und hab Spaß an der Bewegung.”

Fühl deinen Körper, wie er  beginnt sich zu verändern. Wie viel er  dir nach einer Bewegungseinheit schenkt! Du wirst dich wundern! Machen wir mal ein Beispiel: Du bist gewöhnt, jeden Tag 4000 Kalorien zu dir  zu nehmen. Dein Körper verbraucht im Schnitt aber nur 2500 Kalorien, um zu funktionieren.

Das heißt, dass du einen Kalorienüberschuss von 1500 hast. Durch Bewegung erhöhst du diesen Grundumsatz von 2500 Kalorien allmählich und deshalb wirst du ein Abnehmen, ein Abschmelzen der Fettpölsterchen nicht verhindern können. Nicht nur das: Die Energie deiner Muskeln strahlt weiter, die Muskeln werden gestärkt und dann fängt die Fettverbrennung überhaupt erst an.

Sie wollen noch mehr lesen?! Schalten Sie die anderen 50% des Beitrages frei, indem Sie auf eines der Social-Icons klicken!

[viral-lock]

Und was noch besser ist: Regelmäßige Bewegung regelt sogar den Appetit. Wenn du also z.B. Hausfrau bist und  jeden Tag eine gewisse Art von Arbeit tust, so wirst du, um mehr Kalorien verbrauchen zu können als üblich, dich mehr  bewegen müssen. Aber hier an dieser Stelle bitte nicht den Fehler machen, die Kalorienzufuhr drastisch zu reduzieren. Das ruft nur die Hungersnot auf  den Plan!

“Iss dich satt! Iss gesund und vergiss die blöden Kalorien. Hör auf, sie zu zählen! Ernähre dich vernünftig, gesund und ausgewogen. Bewege dich entsprechend und der Körper wird sein gesundes Gewicht finden.”

Nur  gib ihm die Zeit, die er braucht. Habe Geduld! Wenn du zum Beispiel aus Frust, aus Gewohnheit abends nascht, geh einfach abends trainieren! Du wirst auf andere Gedanken kommen und nicht mehr zum naschen. Und nach dem Training gilt: Bis zu zwei Stunden danach keine Kohlenhydrate! Denn Kohlenhydrate stoppen den Nachbrenneffekt. Höchstens etwas Eiweiß, wenn du Hunger hast. Sonst nur noch Wasser und ungesüßten Kräutertee… denn den Nachbrenneffekt wollen wir.

Was genau ist der Nachbrenneffekt?

Während dieses Nachbrenneffektes werden mehr Kalorien verbrannt als während des Trainings. Noch einmal: Fettzellen haben die Eigenschaft, erst dann zu verschwinden, wenn man sich moderat bewegt. Hier ist kein Sprint gefragt, sondern  eine kontinuierliche Art der Bewegung – egal  was es ist: Laufen, Schwimmen, Radeln, Cardio, Tanz, Muskeltraining im Studio oder alles abwechselnd.

Selbstverständlich nimmst du auch ab, wenn du  dich nicht mehr bewegst, als du es  sonst gewohnt bist, wenn du deine Ernährung umstellst. Aber nicht nur die Fettzellen bleiben da, wo sie sind, sondern der Abnehmerfolg  wird irgendwann stagnieren. Es wird nicht weitergehen. Jeder, der schon einmal versucht hat abzunehmen, kennt das. Irgendwann geht's nicht weiter.

“Man hat ein bestimmtes Gewicht erreicht und obwohl  man so wenig wie möglich, beispielsweise, isst,  nimmt man nicht ab. Daran kann man sehr gut erkennen, dass „wenig essen“ in Form von geringer Kalorienzufuhr keine Lösung ist.”

Grundsätzlich kann man immer sagen: Je höher der Grundumsatz, desto schneller der Abnehmerfolg. Ich bin aber dafür, dass  du es langsam machst. Gib dir Zeit. Selbst wenn es mal nicht weitergeht… nur Geduld. Es wird. Wenn dein Körper es für richtig hält. An dieser Stelle nicht aufgeben. Nein! Weitermachen. Wieder neu Luftholen, sich Mut zusprechen. Wagen, Kalorien und alles vergessen und sich wohlfühlen.

Manchmal braucht der Körper eine Pause von der „Abnehmfettschmelz-Veränderung“. Diese kleine Auszeit nimmt er sich einfach und egal, was du tust, du wirst es nicht  ändern. Also bleib bei dem, was du gelernt hast: ernähre dich gesund und bewege dich kontinuierlich. Nach einer Weile wird dein  Körper dann sein gesundes Gewicht finden, lass  ihm Zeit dafür.

Wie Sie das Fett Ihres Körpers abschmelzen

Dieses „Abschmelzen der Fettzellen“ dauert seine Zeit. Auch dann, wenn du schon längst dein  Traumgewicht erreicht hast, tummeln sich noch eine Vielzahl von Fettzellen an deinem Körper, die  nur darauf warten, wieder mit Wasser gefüllt  zu werden. Das ist ein weiterer Grund, warum man nicht einfach eine Diät oder ein kurzfristiges Abnehmprogramm (unter kurzfristiges Abnehmprogramm verstehe ich auch Programme, die 2, 3, oder 4 Monate dauern) machen sollte.

Die einzige Möglichkeit, die so lästigen Fettzellen für immer  zu verabschieden ist etwas, was dauerhaft beibehalten werden kann. Keine Programm oder ähnliches. Keine Pülverchen, die grässlich schmecken und einem nach einigen Tagen schon aus dem Hals hängen. Kein kompliziertes Kalorienzählen oder Leben nach irgendwelchen Plänen, die man weder versteht noch sinnig  findet. Kein Halten an irgendwelche Listen, die man niemals richtig auswendig lernen kann oder will.

Also: Mit Bewegung kommt man nicht nur schneller ans Ziel, sondern hat auch die  Möglichkeit, die lästigen Fettzellen loszuwerden und wird mit glatter, schöner Haut und einer starken „energieverzehrenden“ Muskulatur belohnt. Bewegung s’ Sport hat noch eine andere positive Eigenschaft: sie lässt seelischen Stress nach und nach verschwinden, schenkt mehr Ausgleich und höhere Gelassenheit. Also ist Bewegung auch für die Seele gut!

[/viral-lock]

Dein Leben in Bewegung!

Herzliche Grüße
Svitlana Karp

Weitere Infos unter http://www.lifeplus.com/svitlanakarp/de-de